"I have travelled the world and have lived in several places. I had the chance to get to know a number of different cultures. Nothing however, excites me more than travelling into my self and that is the power which music gives me"

Sandra Dell'Anna - Singer/Songwriter

Sandra Dell’Anna

Gesang | Gitarre | Moderation

Musik und Schauspiel waren für Sandra Dell’Anna schon immer untrennbar verbunden. Bereits in ihrer Kindheit, in einem kleinen Ort nahe der apulischen Provinzhauptstadt Lecce. Während ihrer Studienzeit in Bologna spielte sie unter der Leitung bekannter italienischer Regisseure wie Massimiliano Cossati, Loriano Della Rocca und Sergio Pisapia Fiore. Dort sammelte sie erste Erfolge im Musik- und Sprechtheater. Nach dem Studium der Betriebswirtschaft, das sie mit einer Doktorarbeit im Bereich Film abschloss, entschied sich Dell’Anna, ihre Skills im Bereich Gesang auszubauen. Sie besuchte die Bernstein School of Musical Theater und wurde kurz darauf für Hauptrollen in Musicals wie „Kiss me Kate“ oder „A Chorus Line“ besetzt. So entdeckte sie das ganze Potenzial ihrer Stimme.

2006 zog sie nach Deutschland. Dort widmete sie sich verstärkt der italienischen „Musica d’autore“, die sie neu aufbereitete, neu interpretierte. Obwohl Italienisch lange nicht mehr so exotisch für Deutsche war, wie noch in den 1970er, erreichte Dell‘ Anna damals mit ihrer Musik und ihrer Erscheinung ihr Publikum. Sie verkörperte die lebensfrohe Spontaneität und das typisch Italienische, das Deutsche so gerne mögen. Erst in der Zusammenarbeit mit dem Komponisten und Arrangeur Manfred Zmeck begann Sandra Dell‘Anna an eigenem Material zu arbeiten.

2016 gewann sie mit der gemeinsamen Band Pizzico di sole zahlreiche Preise beim 34. Deutschen Rock & Pop Preis. Sie wurde unter anderem als beste Pop Sängerin ausgezeichnet und ihr Debütwerk Tracce die noi als bestes Pop Album. Zu dieser Zeit war sie in unzähligen Theatern und Kulturzentren Deutschlands unterwegs. In der Revue Frauen Mütter Europas (2013-2015) spielte sie eine italienische, alleinerziehende Mutter und sang ihre eigenen Songs. Nicht nur beim Theaterpublikum, auch in TV-Produktionen und bei Radioformaten fanden Lieder wie Salento, der Ort, in dem die Sängerin aufgewachsen ist, oder Tracce di noi (Spuren von uns), großen Anklang. Letzteren hat Dell‘ Anna für ihre Tochter Vivian geschrieben.

Seit 2018 schlägt Sandra Dell’ Annas musikalische Karriere eine neue Richtung ein. Seither singt sie nicht nur auf Italienisch und Englisch, sondern auch auf Deutsch, Spanisch, in süditalienischem Dialekt und sogar auf Persisch. Sie experimentiert auch mit unterschiedlichen Genres – von Folk über Latin zu Chanson und Jazz, wagt neue Arrangements und wurde bereits dafür belohnt: Mit ihrem zweiten Album Questo mondo gewann sie 2020 den zweiten Platz beim 38. Dt.Rock & Pop Preis als beste Singer Songwriterin des Jahres und für das beste Weltmusikalbum. Das war die Initialzündung für weitere Projekte auf diesem Weg. In Kooperation mit internationalen Musikern, darunter auch Grammy Gewinner, entstanden die beiden aktuellen Singles Breath of Life und In bilico. Derzeit arbeitet Sandra Dell‘ Anna an ihrem zweiten Solo-Album.

 

Verwendung von Cookies: Um die Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.